top of page
  • AutorenbildMelanie Nunner

DipDye - getauchte Spitzen

Aktualisiert: vor 1 Tag

Die Variation Dip Dye, bedeutet nichts anderes, als die Umkehrung von Ombre: hier werden die Spitzen aufgehellt oder farblich verändert, und der Rest bleibt dunkel, beziehungsweise einfarbig.

Jedoch müssen bei Dip Dye die Haarspitzen nicht zwangsläufig nur blond sein. Sie können drei bis vier Haarfarbe-Töne heller, aber ebenso gut auch knallrot, pink oder bunt sein.

Hier ist der Kreativität keine Grenze gesetzt.

Wichtig ist nur, dass der Verlauf zwar weich ist, aber definiert genug um den Kontrast zum restlichen dunklen Haar herzustellen.

Toll an dieser Methode ist auch, dass jeweils ausschließlich die Haarspitzen strapaziert werden und nicht das ganze haben. Nur für den Fall, dass wir uns spontan umentscheiden. Denn z.B. gilt bei mir im Laden der Slogan:

Wir nehmen uns immer ernst, OHNE (!) uns darauf festzulegen. Denn das ist das Schöne an der Mode, der Wandel ist stetig, und es wird nie langweilig.

Fühl dich herzlich willkommen, ich freu mich schon auf dich. Gerne kannst du auch online buchen. In diesem Sinne liebe Grüße, Melanie 🖖😉


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Haarverdichtung

Comentarios


bottom of page